• SILREAL GmbH

Biopharmazeutika in China

Gegenwärtig weist die globale biopharmazeutische Industrie einen Trend zur regionalen Clusterbildung auf, vor allem in den Vereinigten Staaten, Europa, Japan, Indien, Singapur und China. Die Vereinigten Staaten, Europa und Japan nehmen hier eine dominierende Stellung ein. Im Vergleich zum Ausland begann die biopharmazeutische Industrie in China zwar spät, entwickelte sich aber zügig. Die inländische biopharmazeutische Industrie begann ihre Entwicklung in den 1980er Jahren und trat nach einer rasanten Entwicklungsphase von 2005 bis 2015 in eine explosive Wachstumsphase ein. Bis 2020 ist Chinas biopharmazeutischer Markt der zweitgrößte der Welt nach den USA.


Markt der biopharmazeutischen Industrie in China im Jahr 2021

Mit der Entwicklung der chinesischen Wirtschaft, den Veränderungen im Lebensumfeld, dem veränderten Gesundheitsempfinden der Menschen und der zunehmenden Alterung der Bevölkerung hat die biopharmazeutische Industrie, die eng mit der Lebensqualität der Menschen verbunden ist, in den letzten Jahren einen kontinuierlichen Wachstumstrend verzeichnet. Von 2016 bis 2019 stieg das Gesamtvolumen des chinesischen Biopharmamarktes von 29,4 Mrd. USD auf 50,8 Mrd. USD, mit einer CAGR von 20 %. Es wird erwartet, dass der chinesische Markt für Biopharmazeutika im Jahr 2025 ein Gesamtvolumen von 133,3 Milliarden USD erreichen wird.


Marktgröße Biopharma China

Derzeit ist der Pharmamarkt in China stark fragmentiert und besteht aus etwa 5.000 Herstellern, von denen der Großteil kleine und mittlere Unternehmen sind. Die Unternehmen stellen hauptsächlich Generika, therapeutische Arzneimittel, pharmazeutische Wirkstoffe und traditionelle chinesische Medizin her.

Die fragmentierte chinesische Pharmaindustrie wird jedoch in den nächsten Jahren ein gewisses Maß an Konsolidierung und verstärktem Wettbewerb erleben. Im Jahr 2017 wurden in China wichtige medizinische Reformen eingeleitet, die unter anderem strenge Vorschriften für die Arzneimittelqualität, Anreize für die Innovation von Medikamenten und eine Verringerung der Anzahl von Zwischenhändlern im Pharmavertrieb umfassen. Im Jahr 2019 trat das neu überarbeitete Gesetz zur Arzneimittelverwaltung in Kraft, um die Arzneimittelvorschriften stärker an internationale Standards anzupassen.

Zusätzlich steigen die Investitionen aus dem Ausland in die chinesische Pharmaindustrie sowie die Zahl der internationalen Unternehmen, die Produkte auf den chinesischen Markt bringen. Im Jahr 2017 wurde die chinesische Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde (CFDA) offiziell Mitglied des International Council for Harmonization of Technical Requirements for Pharmaceuticals for Human Use (ICH). Damit wurde die Integration des chinesischen Arzneimittelregulierungssystems in die internationale Gemeinschaft eingeleitet und die Prüfung und Zulassung ausländischer Arzneimittel erleichtert. Die Zahl der Anträge für ausländische Arzneimittel in China stieg von 13 im Jahr 2016 auf 75 im Jahr 2019.

In den nächsten zehn Jahren wird die chinesische Pharmaindustrie zweifellos einige drastische strukturelle Veränderungen durchlaufen. Die Position des Landes auf dem Weltmarkt wird sich wahrscheinlich von einem Standort für die Herstellung von Arzneimitteln zu einem strategischen Zentrum für F&E entwickeln.


Trends in der biopharmazeutischen Entwicklung in China

  1. Die Entwicklung Innovativer Arzneimittel nimmt an Bedeutung zu, während Generika weiterhin eine wichtige Rolle spielen: China ist ein großes Land für Generika, und laut Branchenstatistiken entfallen mehr als 95 % der fast 170.000 Arzneimittelzulassungen auf Generika. Mit der sukzessiven Einführung politischer Maßnahmen durch die chinesische Regierung zur Förderung der Entwicklung einheimischer innovativer Arzneimittel sowie den zunehmenden Investitionen der Pharmaunternehmen in die Arzneimittelforschung und -entwicklung hat sich die Entwicklung der Innovation in der einheimischen biopharmazeutischen Industrie beschleunigt. Nach einer Analyse von Frost & Sullivan sind die Ausgaben für Arzneimittelforschung und -entwicklung in China in den letzten Jahren stetig gestiegen. Es wird von 2019 bis 2023 eine Wachstumsrate von über 20 % erwartet. Arzneimittelinnovationen sind ein fortschrittlicher Weg für Chinas biopharmazeutische Industrie und der Marktanteil innovativer Arzneimittel wird schrittweise zunehmen.

  2. Der Trend zur industriellen Clusterbildung ist deutlich erkennbar: Gegenwärtig haben die Kernregionen der biopharmazeutischen Industrie Chinas zunächst Industriecluster gebildet. Die Industrialisierung der biopharmazeutischen Industrie Chinas ist ebenfalls hoch, wobei die nationalen Hightech-Zonen und die nationalen Wirtschaftsentwicklungszonen zu den Hauptträgern der Entwicklung der biopharmazeutischen Industrie Chinas zählen. Untersuchungen des China Center for Biotechnology Development zeigen, dass der Gesamtproduktionswert der biopharmazeutischen Industrie in staatlichen Hightech-Zonen und Wirtschaftsentwicklungszonen im Jahr 2018 1,48 Billionen RMB bzw. 0,27 Billionen RMB betrug, was 24,58 % bzw. 10,3 % der gesamten Industrie in jeder Zone ausmacht. Der Trend zur regionalen Konzentration und Industrialisierung der Biopharmazie in China wird sich auch in Zukunft fortsetzen.

  3. Industrielle M&A-Integration verstärkt sich: Die industrielle M&A-Integration war ein positiver Treiber der Förderung der Ressourcenallokation und der Beschleunigung der Entwicklung der biopharmazeutischen Industrie. Mit der beschleunigten Entwicklung innovativer Medikamente in China und der Expansion in Übersee wird die Einführung neuer Technologien und die Ausweitung von F&E-Pipelines und Produktlinien durch M&A für multinationale Pharmaunternehmen ein wichtiges Mittel sein, um ihren Geschäftsumfang in der Zukunft zu erweitern; gleichzeitig sind M&A auch ein wirksames Mittel, um die Märkte in Übersee zu erweitern und globale Produktions- und Vertriebsnetze aufzubauen. In Zukunft wird die Integration von M&A in der Biopharmazie der Schlüssel zur Optimierung der Ökologie der Branche sein.


Chinas Biopharmabranche hat sich in den letzten Jahren dramatisch entwickelt. Globale und einheimische Biopharma-Unternehmen bauen ihre Präsenz im Land aus, und branchenübergreifende Akteure drängen in die Branche. Die Regierungsbehörden arbeiten mit dem Ökosystem der Biopharma-Innovation zusammen, um ein günstiges Umfeld für die innovative Entwicklung inländischer Biopharma-Unternehmen zu schaffen. China wird sich in den kommenden Jahren von einem großen Generika-Hersteller in ein globales Pharma-Powerhouse verwandeln.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die chinesische Provinz Jiangsu liegt mit 85 Mio. Einwohnern im Yangtse-Deltagebiet in der Küstenregion Ostchinas.