BioTech Consulting

Die moderne Biotechnologie, kurz BioTech, ist eine weit verbreitete und sektorübergreifende Technologie und wird u.a. dafür verwendet, um neue Arzneimittel zu entwickeln, neue Pflanzensorten zu züchten oder alltägliche Produkte wie Waschmittel und Kosmetika effizienter herzustellen. Hinsichtlich der Anzahl der BioTech-Unternehmen nimmt Deutschland seit Jahren eine Spitzenposition innerhalb Europas ein. Die Mehrheit der deutschen BioTech-Unternehmen arbeitet dabei an neuen Arzneimitteln wie z.B. Pharmazeutika, Diagnostika und Impfstoffen, oder bietet verschiedene Dienstleistungen in diesen Bereichen an. Betrachtet man jedoch die Unternehmensgröße, den generierten Umsatz, das Produktportfolio und die Marktkapitalisierung, so wird ersichtlich, dass britische Firmen und insbesondere die Marktführer aus den USA und China eine dominantere Rolle spielen.

biotech-consulting

 

BioTech in China

Während Investitionen in den meisten Sektoren Chinas im Zuge der Covid-19-Pandemie zurückgingen, war die BioTech-Industrie eine Ausnahme. So hat Chinas BioTech-Industrie nicht nur wegen ihrer Bedeutung für die Pandemiebewältigung weiterhin Investoren angezogen, sondern auch aufgrund der höheren Marktreife und staatlichen Anreize.

Hervorzuheben ist dabei, dass der BioTech-Sektor als strategischer Wirtschaftszweig angesehen wird und dessen Förderung ein wiederkehrendes Thema in den nationalen Plänen ist. Dadurch, dass bereits im neunten Fünfjahresplan (1996-2000) festgelegt wurde, dass die chinesische Regierung erhebliche Fortschritte in der Industrialisierung von Hightech-Sektoren wie Bioengineering erzielen will, wurde die BioTech-Industrie schon frühzeitig in eine Liste aufstrebender Industrien aufgenommen und finanziell unterstützt. Mit dem 12. Fünfjahresplan (2011-2015) erklärte China die BioTech-Industrie zu einer der sieben aufstrebendsten Branchen des Landes und ermutigte gleichzeitig im Zuge von Fusionen und Übernahmen große und international wettbewerbsfähige Unternehmen zu gründen. 

Aufgrund der kontinuierlichen Bemühungen hat sich China daher bis 2020 bereits zu einem der führenden Länder im BioTech-Sektor entwickelt und es geschafft in Bereichen wie Gentechnik, Impfungen, Antikörpertechnik sowie Forschung und Entwicklung von Hochleistungsdiagnose- und -behandlungsgeräten innovative Lösungen hervorzubringen.

 

Chancen des chinesischen BioTech-Marktes

Durch die strategische Bedeutung, wird bei BioTech-Forschungsprojekten das ihnen zugewiesene Staatsbudget erhöht. Beginnend mit dem zwölften Fünfjahresplan hat China spezielle Fonds zur Unterstützung strategisch aufstrebender Industrien, einschließlich BioTech, geschaffen. Darüber hinaus spiegelt sich die staatliche Unterstützung in der Tatsache wider, dass die Regierung den Kauf von Produkten chinesischer Unternehmen gesetzlich priorisiert. Des Weiteren werden BioTech-Unternehmen in der Haushalts- und Steuerpolitik des Staates bevorzugt behandelt: Kosten, die für die Forschung und Entwicklung neuer Produkte, Technologien und Verfahren entstehen, können vom steuerpflichtigen Einkommen abgezogen werden. Eine solch umfassende staatliche Unterstützung der BioTech-Industrie ist für China dabei ein entscheidender Vorteil gegenüber den USA und europäischen Ländern. Betrachtet man im Gegenzug jedoch die geografische Verteilung deutscher BioTech-Unternehmen wird ersichtlich, dass strategische Allianzen mit US-Partnern bislang Allianzen mit chinesischen Unternehmen vorgezogen werden.

Angesichts der Rolle Chinas als führendes Land bei der Entwicklung von Biotechnologien wird jedoch erwartet, dass die Zahl der Allianzen zwischen der EU und China künftig zunimmt. Der neu geschlossene Investitionspakt zwischen der EU und China hebt das gegenseitige Interesse der Regionen an einer Vertiefung ihrer Wirtschaftsbeziehungen hervor: Beide Seiten wollen faire Wettbewerbsbedingungen in ihren Volkswirtschaften gewährleisten. Im Kern ermöglicht das Abkommen europäischen Unternehmen einen leichteren Zugang zum chinesischen Markt und schafft gleiche Wettbewerbsbedingungen für Unternehmen auf beiden Seiten. Daher ist zu erwarten, dass in den kommenden Jahren weitere sino-europäische Erfolgsgeschichten geschrieben werden, wie z.B. die Allianz zwischen dem französischen Unternehmen Sanofi und China Biotech Alphamab über die Forschung und Entwicklung einer Brustkrebsbehandlung.

Herausforderungen des chinesischen BioTech-Marktes

Dadurch, dass z.B. die chinesische Krebsinzidenzrate bedeutend höher und die Lebenserwartung von Krebspatienten niedriger als in anderen Industrieländer ist, ist die Entwicklung von Biotechnologien, insbesondere der Biomedizin, für China von besonderer Bedeutung. EIne intensive Forschung und Entwicklung der Biomedizin im Inland ermöglicht es China daher, die Bedürfnisse der Bevölkerung zu einem erschwinglichen Preis zu befriedigen und seine Abhängigkeit von ausländischen und vergleichsweise teureren Arzneimitteln zu verringern. Die Steigerung der einheimischen Produktion könnte die strategischen Pläne europäischer BioTech-Unternehmen, in den chinesischen Markt einzutreten, erschweren. Im Zuge von Healthy China 2030, einem im Jahr 2016 angekündigten nationalen Plan zur Modernisierung des Gesundheitswesens, hat China sich zum Ziel gesetzt, die Zahl der Todesfälle durch chronische Erkrankungen bis 2030 um 33 % zu senken. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, muss der BioTech-Sektor in China jedoch weiterhin offen bleiben und bietet somit dennoch Möglichkeiten für die Zusammenarbeit mit ausländischen Herstellern.

...ist, dass SILREAL BioTech-Unternehmen in ihrer chinesischen Erfolgsgeschichte begleitet. Als vertrauenswürdiger Partner an Ihrer Seite helfen wir Ihnen, Chancen zu nutzen und die Herausforderungen, die der Markteintritt nach China mit sich bringt, zu meistern.

SILREAL ist in der chinesischen und europäischen BioTech-Industrie gut vernetzt und kann Ihren Bedürfnissen entsprechend die richtigen Partner identifizieren und sicherstellen, dass Ihr Unternehmen auf dem chinesischen Markt erfolgreich ist.

Die gute Nachricht...