Einblicke in das deutsche und chinesische Gesundheitswesen 

Whitepaper: Früherkennung als Methode zur Minimierung der Krebsbelastung in China

China hat eine Bevölkerung von 1,4 Milliarden Menschen und ist der zweitgrößte Pharmamarkt der Welt. Im Jahr 2020 war China mit 4,6 Millionen neu diagnostizierten Krebsfällen und 3 Millionen Todesfällen nach wie vor das Land mit der weltweit höchsten Zahl an Krebserkrankungen. Krebs ist zweifellos eines der wichtigsten Gesundheitsprobleme weltweit und hat sich zur größten Bedrohung für die Gesundheit der chinesischen Bevölkerung entwickelt. Die hohe Krebsbelastung in China wird durch die hohe Wahrscheinlichkeit einer späten Diagnose verschärft. Die meisten Krebspatienten werden erst in den mittleren und späten Stadien (Stadium III und IV) diagnostiziert, was größtenteils auf den begrenzten Zugang zur Früherkennung zurückzuführen ist.

Auch die Alterung der Bevölkerung ist ein wachsender Faktor für die zunehmende Krebsbelastung; tatsächlich ist die Bevölkerung in China eine der am schnellsten alternden Bevölkerungen der Welt, jedoch sind der nicht diagnostizierte Krebs
oder die späten Diagnosen ausschlaggebend für die Belastung. 
Es ist allerdings wichtig, die Definition des Begriffs "früh" zu klären:   Krebsfrüherkennung umfasst laut WHO die Erkennung von Warnzeichen bei Menschen, die gesund erscheinen, bevor sich Symptome manifestieren.
Wie im Aktionsplan "Gesundes China" (2019-2030) der Nationalen Gesundheitskommission herausgegeben wurde, gibt es bei Krebspatienten viele unerfüllte Bedürfnisse, die eine schwere und unverhältnismäßige Last mit sich tragen.
Krebs verursacht weiterhin erhebliche Verluste für Patienten und Gesundheitssysteme, so die Union für Internationale Krebskontrolle (UICC).
Es wird angenommen, dass Krebs potenzielle jährliche wirtschaftliche Kosten von mehr als 1,2 Billionen USD verursacht. Die Kosten die die Weltwirtschaft durch Krebs tragen muss, könnten durch Investitionen in die Krebsbekämpfung sinken.
Seit 2015 hat China die Entwicklung neuer Behandlungsmethoden beschleunigt, insbesondere im Bereich der Forschung und Entwicklung von Krebsmedikamenten. Zwischen China und den Industrieländern besteht immer noch ein erhebliches Investitionsgefälle bei der Krebserkennung. Nur eine bessere Behandlung in Verbindung mit einer Früherkennung kann die Folgen von Krebs effektiver reduzieren und die Gesundheit der Menschen schützen.
Die Vorteile und Möglichkeiten der Krebsfrüherkennung sind erheblich.
Der chinesische Onkologiemarkt zeigt das immense Potenzial der Früherkennung aus gesundheitlicher, wirtschaftlicher und finanzieller Sicht.
Da alle Akteure mit Problemen wie Bildung, Krankenversicherungsschutz und der Schwierigkeit, ein Krankenhaus aufzusuchen, zu kämpfen haben, werden Unternehmen mit gutem Zugang zum Krankenhaus und wettbewerbsfähigen Preisen unserer Meinung nach schnell den Markt erobern.
Jetzt ist der richtige Zeitpunkt um in den Markt einzutreten und Lösungsmodelle anzubieten.

Whitepaper Cover page.jpg